Spenden für Erwachsene mit körperlicher und/ oder geistiger Behinderung

Das Oberlinhaus und die Oberlinstiftung unterstützen erwachsene Menschen mit körperlicher und/ oder geistiger Behinderung und deren Familien in Potsdam und Umgebung sowie in Berlin durch umfassende Beratung, Förderung und Assistenz. Zudem bieten wir Wohnangebote. Ziel ist, dass die Menschen selbstbestimmt leben und zu höchstmöglicher Selbstständigkeit befähigt werden.

>> Spenden Sie für unser Wohnhäuser für Erwachsene mit körperlicher und/ oder geistiger Behinderung.

Thusnelda-von-Saldern-Haus

Mit Ihrer Spende für Erwachsene mit körperlicher/geistiger Behinderung TVSH unterstützen Sie die Arbeit im Thusnelda-von-Saldern-Haus. Das 2010 eröffnete moderne Wohnhaus ist zentral in Potsdam-Babelsberg gelegen. Es ist das zweite Zuhause von Menschen mit Körper- und Mehrfachbehinderung oder mit Hirnschädigung ab 18 Jahren.

Den hier lebenden Klientinnen und Klienten ermöglichen Sie mit Ihrer Spende besondere Förderangebote, für die Krankenkassen und andere Kostenträger keine Mittel zur Verfügung stellen.

  • Snoezelen: ein Raum zur Entspannung

    Wer das erste Mal einen Snoezelen-Raum betritt, wird überrascht sein, wie schnell sich Körper und Geist entspannen. Hier werden viele Sinne gleichzeitig angesprochen: weiche Polsterlandschaften laden zum Liegen, Ausstrecken und Ruhen ein. Auf Wasserbetten wiegt der Körper hin und her. Leise, beschwingende Klänge erfüllen den Raum, der durch Lichtquellen in verschiedene Farben getaucht wird. Projektoren erzeugen langsame, visuelle Effekte.

    Snoezelen ist ein ganzheitliches Therapiekonzept, das zur Förderung der körperlichen und seelischen Entspannung, zur Stimulation der sensitiven Wahrnehmung sowie zur Konzentrationssteigerung eingesetzt wird. Insbesondere Menschen mit körperlichen Behinderungen, die z. B. den ganzen Tag im Rollstuhl sitzen müssen, können mit Snoezelen etwa Muskelverspannungen entgegenwirken.

    Unser Snoezelen-Raum im Thusnelda-von-Saldern-Haus ist in die Jahre gekommen, wir möchten einen neuen einrichten. Zudem soll auf jeder der 3 Ebenen des Wohnhauses ein Snoezelen-Bad entstehen. Vorstellbar sind auch Entspannungsecken mit Wasserbetten für alle Wohngruppen. Helfen Sie uns, das Wohlbefinden unserer Klientinnen und Klienten zu steigern!

    Personalkosten von Festangestellten und Honorare von Vorständen werden mit Ihrer Spende nicht finanziert.

  • Workshops: Klientinnen und Klienten stärken

    Mit Ihrer Hilfe möchten wir Klientinnen und Klienten mit zusätzlichen Workshops stärken, z. B. in ihrem Selbstbewussstein und ihrer Persönlichkeitsbildung. Zudem sollen die Mitglieder der Bewohnerschaftsräte unserer Wohnhäuser durch regemäßige Weiterbildungen stets auf dem neuesten Stand bezüglich ihrer Rechte und Pflichten als Interessenvertreter sein, um diese in vollem Umfang wahrzunehmen und optimal ausüben zu können. Für Weiterbildungen und Workshops, z. B. mit externen Coaches, fallen Teilnahme- und Honorarkosten an.

    Personalkosten von Festangestellten und Honorare von Vorständen werden mit Ihrer Spende nicht finanziert.

  • Ferienfahrten: Mal raus aus dem Alltag

    Jede Mensch braucht von Zeit zu Zeit einen Tapetenwechsel: Mal raus aus dem Alltag, was anderes sehen, hören und/ oder riechen – und dabei neue Kraft tanken. Neben gemeinschaftlichen Aktionen wie Ausflügen in die nähere Umgebung möchten wir Ferienfahrten – z. B. an die Ostsee – organisieren und unsere Klientinnen und Klienten bei der Reisefinanzierung unterstützen. "Solche Fahrten müssen Klientinnen und Klienten selbst zahlen", so Tina Mäueler, Bereichsleiterin Wohnen der Oberlin Lebenswelten. Viele Menschen mit Behinderung und deren Familien könnten die Kosten dafür nicht aufbringen.

    Mit Ihrer Spende sollen Klientinnen und Klienten auch mit kleinem Geldbeutel einmal die erholsame Salzluft atmen können. Hierfür fallen Kosten an für:

    • die Hin- und Rückreise, z. B. mit dem Zug oder einem Bus
    • den Transport vor Ort, z. B. mit einem Kleinbus
    • Unterbringung und Verpflegung
    • Hin- und Rückreise sowie Unterbringung und Verpflegung unserer Mitarbeitenden als Begleitpersonen

    Personalkosten von Festangestellten und Honorare von Vorständen werden mit Ihrer Spende nicht finanziert.

Elsa-Brändström-Haus

Mit Ihrer Spende für Erwachsene mit körperlicher/geistiger Behinderung ELSA unterstützen Sie die Arbeit im Elsa-Brändström-Haus in Berlin-Schmargendorf. Es ist das Zuhause von insgesamt 40 Menschen mit Teilhabebeeinträchtigungen ab 18 Jahren. Die Klientinnen und Klienten mit leben maximal selbstbestimmt in Einzelzimmern. Der sanierte Gebäudekomplex verfügt über eine eigene Wäscherei und eine inklusiven Cafeteria – ein Treffpunkt für die ganze Nachbarschaft.

Den hier lebenden Klientinnen und Klienten ermöglichen Sie mit Ihrer Spende besondere Förderangebote, für die Krankenkassen und andere Kostenträger keine Mittel zur Verfügung stellen.

  • Sportgeräte: fit werden und bleiben

    Das Wohnhaus verfügt über einen Sportraum. So können sich Klientinnen und Klienten fit halten und haben keine weiten Wege zu Fitness-Studios. Den Raum möchten wir noch besser ausstatten und hierfür verschiedene Sportgeräte anschaffen.

    Tragen Sie mit Ihrer Spende zum körperlichen Wohlbefinden unserer Klientinnen und Klienten bei! Personalkosten von Festangestellten und Honorare von Vorständen werden mit Ihrer Spende nicht finanziert.

  • Musik- und Licht-Anlage: für besondere Anlässe und fröhliche Disco-Abende

    Im Wohnhaus steht ein großer Saal zur Verfügung, hier werden regelmäßig Geburtstage, Jubiläen und andere besondere Anlässe gefeiert. Der Raum würde sich auch hervorragend für eine Tanzveranstaltung eignen. Für eine Disco, ein großer Wunsch der hier lebenden Klientinnen und Klienten, wird noch eine Musik- und Licht-Anlage benötigt. 

    Personalkosten von Festangestellten und Honorare von Vorständen werden mit Ihrer Spende nicht finanziert.

  • Inklusiver Garten: Ort der Erholung und gesellschaftlicher Treffpunkt

    Der Garten des Wohnhauses ist nicht barrierefrei und bleibt den Klientinnen und Klienten mit Behinderung dadurch verschlossen. Damit die Bewohnerschaft nicht nur auf Balkonen Erholung findet, soll der Garten hergerichtet und barrierefrei ausgebaut werden.

    Ziel ist es, einen Garten zu gestalten, in dem jeder Weg rollstuhlgerecht, jedes Beet erreichbar und jede Pflanze ein Sinneserlebnis ist. Der neu gestaltete Garten soll gezielt für Therapie-Einheiten sowie für Bewegungs- und Entspannungsübungen genutzt werden.

    Zudem soll er ein Treffunkt für die Bewohnerschaft und für die ganze Nachbarschaft werden: Am 01.10.2024 eröffnet im Erdgeschoss eine inklusive Cafeteria mit Terrasse zum Garten, die Besucherinnen und Besuchern offensteht. Hier können dann Menschen mit und ohne Behinderung, Jung und Alt, miteinander ins Gespräch kommen. 

    Mit Ihrer Spende für Erwachsene mit körperlicher/geistiger Behinderung ELSA Garten unterstützen Sie das Garten-Projekt des Elsa-Brändström-Hauses. Personalkosten von Festangestellten und Honorare von Vorständen werden mit Ihrer Spende nicht finanziert.

Außenwohngruppe "An den drei Pappeln"

Mit Ihrer Spende für Erwachsene mit körperlicher/geistiger Behinderung AWG unterstützen Sie die Arbeit in der Außenwohngruppe "An den drei Pappeln". Die Wohngruppe ist zentral in Berlin-Schöneberg gelegen. Es ist das Zuhause von insgesamt 17 Menschen mit Teilhabebeeinträchtigungen ab 18 Jahren. Sie leben in der 4. und 5. Etage eines Wohnhauses mit Begleitung und Assistenz selbstbestimmt in Einzelzimmern.

Den hier lebenden Klientinnen und Klienten ermöglichen Sie mit Ihrer Spende besondere Förderangebote, für die Krankenkassen und andere Kostenträger keine Mittel zur Verfügung stellen.

  • Faltbarer Bollerwagen: Ausflüge und andere Aktivitäten

    Die Wohngruppe unternimmt gerne etwas zusammen: Spaziergänge und Picknicks in nahegelegenen Grünanlagen werden häufig unternommen. Ausflüge in Strandbäder und Freizeitparks sowie Konzert-Besuche gehören außerdem zum regelmäßigen Freizeit-Programm. Um hierbei Essen, Getränke und andere Dinge komfortabel transportieren zu können, wünschen sich die Klientinnen und Klienten einen faltbaren Bollerwagen. Kostenpunkt: 100 Euro.

    Personalkosten von Festangestellten und Honorare von Vorständen werden mit Ihrer Spende nicht finanziert.

  • Spielekonsole und Zubehör: Spiel und Sport zu Hause

    Für gemeinsame Spiele- und Sportnachmittag zu Hause steht bei der Wohngruppe eine Spielekonsole ganz weit oben auf der Wunschliste – die Nintendo Switch zum Preis von ca. 280 Euro plus Zubehör: 

    • Nintendo Switch-Spiele: z. B. Mario Kart 8 Deluxe (ca. 48 Euro)
    • Nintendo Switch Sports – inkl. Beingurt für rund 41 Euro

    Personalkosten von Festangestellten und Honorare von Vorständen werden mit Ihrer Spende nicht finanziert.
     

  • Lebensbücher: alles Wichtige festhalten

    "Mein Lebensbuch: Was für mich und andere wichtig ist" ist speziell für Menschen mit Beeinträchtigungen konzipiert. Auf rund 150 Seiten können ganz unterschiedliche Details aus dem Leben notiert werden, z. B.: 

    • Wo bin ich aufgewachsen? 
    • Was hilft mir, um mich mit anderen Menschen zu verständigen? 
    • Woran erkennt man, dass ich wütend bin? 
    • Wobei brauche ich im Alltag Hilfe?

    Das Lebensbuch enthält Namen und Kontaktdaten von Angehörigen und Freunden, Ärzten und Therapeuten sowie einen Notfallplan, der im Krisenfall verwendet werden kann. Zudem stehen Tages- und Wochenpläne zur Verfügung, die Aufschluss über die alltäglichen Abläufe geben.

    Insgesamt 8 Exemplare werden benötigt. Die Kosten liegen bei rund 40 Euro pro Buch.

    Personalkosten von Festangestellten und Honorare von Vorständen werden mit Ihrer Spende nicht finanziert.

Spendenformular

FundraisingBox Logo

Ihre Ansprechpartnerin

Stefanie Hahn

Spendenbetreuung